Dexter Dalwood: Dichter und Drogen

Dexter Dalwood, Two Girls in a Poppy Field, 2011, Öl auf Leinwand, 230 × 350 cm

Dexter Dalwood, Two Girls in a Poppy Field, 2011, Öl auf Leinwand, 230 × 350 cm

Unter dem Titel “Dichter & Drogen” präsentiert die Galerie Nolan Judin Berlin die erste deutsche Einzelausstellung des britischen Künstlers Dexter Dalwood. Die großformatigen Malerien, die sich um die Themen Drogenkonsum und Kreativität drehen, werden vom 9. September bis zum 22. Oktober 2011 gezeigt.

Nicht selten wurden berühmte Künstler in einem Drogenrausch zu ihren bekanntesten Werken inspiriert, man denke an die Kunst des Fin de Siècle und die Wirkung der “grünen Fee”. Dexter Dalwood spürt in seinen neuesten Arbeiten, die zum Auftakt des Berliner Kunstherbstes in den Galerieräumen an der Potsdamer Straße gezeigt werden, der engen Verbindung zwischen Drogenkonsum und Kreativität nach. Sie spüren Tagträumen, Phantasien und Kunstformen, die über das Rationale hinausgehen, nach.

Schon in früheren Arbeiten hatte sich der 1960 in Bristol, England geborene Künstler mit der Geschichte der Malerei beschäftigt. In seinen großformatigen Bildern betreibt er Historienmalerei, indem er Orte zeigt, die mit zeitgeschichtlicher Bedeutung aufgeladen sind. Oft wirken die Landschaften wie Traumsequenzen, da menschenleer, und animieren den Betracher dazu, eine eigene Handlungsgeschichte zu fantasieren.

Die Ausstellung “Dichter & Drogen” wird am Freitag, 9. September 2011 in der Galerie Nolan Judin in Berlin eröffnet und ist anschließend bis zum 22. Oktober zu sehen. Geöffnet ist Dienstag bis Samstag von 11 bis 18 Uhr. Zeitgleich nimmt Dexter Dalwood an unserer Ausstellung “Backstage Riders” teil, die am Samstag, 3. September 2011 auf dem ehemaligen Tagesspiegelgelände eröffnet wird und dort bis zum 11. September zu sehen ist.

Dieser Beitrag wurde unter Ausstellungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>