Sammlergespräch mit Andreas Stucken

Installation von Martin Mele 2007 im Kunstverein Aichach

Im Leben von Andreas Stucken hat die Kunst einen hohen Stellenwert: „Ich kann mir mein Leben ohne Kunst nicht vorstellen,“ sagt er. Von 1975 bis 1980 agierte der heutige Galerist in Bremerhaven im „Kabinett aktuelle Kunst“. In dieser Zeit erwarb er unter anderem Werke von  Franz Erhard Walther, Ulrich Rückriem und Blinky Palermo. In einem Sammlergespräch am 24. März 2012 um 14 Uhr in der Zweigstelle Berlin, berichtet uns Andreas Stucken von seinen Vorgehensweisen und Vorlieben beim Sammeln von zeitgenössischer Kunst.

1980 eröffnete Stucken mit seinen Freunden Gerti Fietzek und Detlef Carl einen Non-Profit Projektraum, das „Museum für (Sub-) Kultur” in Berlin, mit zwei Standorten in Neukölln. Künstler wie Sean Scully, Jenny Holzer und Bernard Frize wurden dort ausgestellt, bevor sie international bekannt wurden.

2004 machte sich Andreas Stucken als Art Consultant selbstständig. In dieser Funktion berät und unterstützt er Unternehmen, Institutionen, Kommunen und auch private Kunstsammler im Umgang mit Kunst und dem Kunstbetrieb. Parallel zu seiner Tätigkeit als Vorsitzender des Kunstvereins Aichbach gründete Andreas Stucken 2008 die Galerie „Zweigstelle Berlin“, in der er zeitgenössiche Malerei, Zeichnungen, Fotografie und Installationen präsentiert.

In der aktuellen Ausstellung „Bremerhaven – Berlin – Aichbach. – 35 Arbeiten einer Sammlung aus 3 Orten und 37 Jahren“, sieht man Elemente aus der Sammlung von Andreas Stucken und kann somit Blicke in seine persönliche Werkauswahl erhaschen und nachvollziehen. Die von ihm selbst kuratierte Ausstellung zeigt unter anderen Daniel Buren, Katharina Grosse, Hermann Pitz, Louise Lawler, Andreas Slominski, Rainer Splitt und Lawrence Weiner. Die Ausstellung beinhaltet Herzstücke seiner gesammelten Werke und verdeutlicht seine persönliche Einstellung und sein Empfinden gegenüber der neuesten Kunstgeschichte.

Einlass ohne Anmeldung. Das Gespräch mit Andreas Stucken führt Jan Kage.
Samstag, 24. März 2012, 14h.
Zweigstelle Berlin
Lehrter Straße 37
10557 Berlin

Pressefoto Andreas Stucken | Foto: Tim Deussen

Dieser Beitrag wurde unter Events abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>